Neuigkeiten zum Naturpark Riedingtal

22. Mai "Internationaler Tag der biologischen Vielfalt"

Krokusse: eine der ersten Nahrungsquellen für die Wildbienen

Beinahe 45.000 Tier- und 3.500 Pflanzenarten gibt es in Österreich. Darunter finden sich weit verbreitete Arten ebenso wie sehr spezialisierte. Wandert man durch den Naturpark Riedingtal, kann man mit etwas Glück  bereits die ersten Wildbienen  vernehmen. Auch Beobachtungen von Gams, Auerhahn oder Schneehuhn sind keine Seltenheit. Mit etwas Glück sieht man sogar den Steinadler seine Kreise über das Riedingtal ziehen.

Viele dieser Arten sind jedoch zunehmend gefährdet – daran erinnert der „Internationale Tag der biologischen Vielfalt“ am 22. Mai. Heuer steht die biologische Vielfalt im Schatten der weltweiten Ereignisse. Ungeachtet dessen setzen sich in unseren Naturparken auch jetzt unzählige Menschen dafür ein, die Biodiversität zu erhalten.

„Der Schatz der Natur braucht auch in schwierigen Zeiten unsere Aufmerksamkeit“, so Wolfgang Mair, Präsident des Verbandes der Naturparke Österreichs.

Warum Biodiversität wichtig ist

Die biologische Vielfalt ist unverzichtbar. Sie dient als Grundlage für unsere Ernährung, Gesundheit und unser Wohlbefinden. Nicht zuletzt sollen auch die uns nachfolgenden Generationen in einer lebenswerten Umgebung aufwachsen. Die Vielfalt an Lebensräumen schwindet jedoch. Tiere und Pflanzen, die auf sie angewiesen sind, entbehren ihrer Lebensgrundlage und gehen zum Teil für immer verloren. Besonders betroffen von dieser Entwicklung sind vor allem Insekten. Dabei spielen gerade sie eine wichtige Rolle für intakte Ökosysteme. Insekten sichern das Funktionieren von Nahrungsnetzen, die Bestäubung sowie den Ausgleich an Räubern und Beutetieren. Wo sie ausreichend Lebensmöglichkeiten vorfinden, ist die Lebensmittelversorgung gesichert, werden Schädlingsauftreten verringert und die Vielfalt und Schönheit der Natur ist erlebbar.

Wie Biodiversität erhalten werden kann

Um unsere Landschaften voller Leben zu erhalten, setzen die 46 Österreichischen Naturparke an verschiedenen Hebeln an. Im Naturpark Riedingtal werden zB. artenreiche Bergmäher erhalten und  „Wildbestäuberkurse“ für die Naturparkbesucher angeboten.



Zurück

Alle Einträge

Saisonstart 2021

Bald ist es endlich wieder soweit und der Naturpark Riedingtal startet in die Sommersaison.

Weiterlesen …

Wildbestäubern auf der Spur

Intensivkurs Bienenbestimmung im Naturpark Riedingtal

Weiterlesen …

Projektvorstellung "Alm und Gesundheit"

Geoverortete Mikrobiomforschung als Innovationsgrundlage in der Regionalentwicklung

Weiterlesen …